Vortrag von Miguel A. López und Gespräch mit dem Künstler Sergio Zevallos

Sergio Zevallos, Martirios from the Suburbios series, 1983, b/w photographs, 4 parts: each 70 x 48,5 cm, Performers: Frido Martin und Sergio Zevallos, Courtesy of the artist and 80m2 Livia Benavides, Lima, Photo: Unbekannte Strassenfotografen

21.01.2016, 18:30

Vortrag von Miguel A. López, anschliessend Gespräch mit dem Künstler Sergio Zevallos (Eintritt frei, in englischer Sprache)

Miguel A. López und Sergio Zevallos sprechen über die Bezüge zwischen Widerstand, Sexismus und heteronormativen Genderrollen im Kontext der Performance-Arbeiten von Zevallos.

Miguel A. López ist Chefkurator von TEOR / éTica und Lado V in San José (Costa Rica). Er untersucht die Rolle von gemeinschaftlichen Dynamiken zum Verständnis der Politik in Lateinamerika und queere Geschichtsschreibung aus südamerikanischer Perspektive. Er kuratierte unter anderem die Ausstellungen God is Queer für die Bienal de São Paulo (2014) und A Wandering Body: Sergio Zevallos in the Grupo Chaclacayo, 1982–1994 im Museo de  Arte de Lima und im Württembergischer Kunstverein Stuttgart (2013/2014).

Sergio Zevallos studierte an der Päpstlichen Katholischen Universität von Peru (Lima) und war Mitbegründer des Kollektivs Grupo Chaclacayo, das vorerst in Peru und später in
Deutschland von 1982 bis 1994 aktiv war. Zevallos war mit Ausstellungen an der Bienal de São Paulo (2014), im Württembergischer Kunstverein Stuttgart (2014) und im Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía (Madrid, 2012) vertreten.

Besucheradresse
Limmatstrasse 270
CH–8005 Zürich
Anreise

Postadresse
Postfach 1766
CH–8031 Zürich

Tel +41 44 277 20 50
Fax +41 44 277 62 86
info(at)migrosmuseum.ch

Öffnungszeiten
Di/Mi/Fr 11–18 Uhr
Do 11–20 Uhr
Sa/So 10–17 Uhr
Feiertage

Eintrittspreise
Erwachsene: CHF 12
Ermässigt: CHF 8
Do 17–20 Uhr: Eintritt frei
Mehr