Artist's talk mit Judith Bernstein

Judith Bernstein, Cockman #1, 1966, Acryl auf Leinwand, 168x 161 cm, Courtesy Hauser & Wirth , Foto: Fredrik Nilsen

13.06.2015, 13:00

Judith Bernstein im Gespräch mit Raphael Gygax (Kurator, Migros Museum für Gegenwartskunst) und Judith Welter (Sammlungskonservatorin, Migros Museum für Gegenwartskunst). Es werden Bernsteins Themen und Arbeitsweisen näher erläutert.

(Eintritt frei, in englischer Sprache)

Seit den späten 1960er Jahren bedient sich Judith Bernstein einer Ikonografie, die sich durch sexuelle Explizitheit in Anlehnung an die Bildsprache Jugendlicher auszeichnet, und kombiniert diese mit Textfragmenten. Viele Motive in Bernsteins Malereien erinnern an Kritzeleien und Graffiti-Bilder, die sich etwa in öffentlichen Toiletten finden.

Judith Bernstein (*1942 in Newark, USA; lebt und arbeitet in New York) studierte Kunst an der Yale University. Sie war Gründungsmitglied der A.I.R. Gallery und hatte dort 1973 ihre erste Einzelausstellung. Ihr Werk war bei Mary Boone Gallery, New York (2015), Karma International, Zürich (2014), Studio Voltaire, London (2014), im New Museum, New York (2012), The Box LA, Los Angeles (2013), und Alex Zachary Gallery, New York (2010), zu sehen.

Besucheradresse
Limmatstrasse 270
CH–8005 Zürich
Anreise

Postadresse
Postfach 1766
CH–8031 Zürich

Tel +41 44 277 20 50
Fax +41 44 277 62 86
info(at)migrosmuseum.ch

Öffnungszeiten
Di/Mi/Fr 11–18 Uhr
Do 11–20 Uhr
Sa/So 10–17 Uhr
Feiertage

Eintrittspreise
Erwachsene: CHF 12
Ermässigt: CHF 8
Do 17–20 Uhr: Eintritt frei
Mehr