«Anagrammatic Spaces: Interiors in Contemporary Art»

«Déjà vu: Contemporary Art and the Ghosts of Modernity» – Vortrag von Prof. Claire Bishop

09.01.2014, 19:00

 

(in englischer Sprache)

 

In Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe des Projekts «Anagrammatic Spaces: Interiors in Contemporary Art» der Abteilung Moderne und Gegenwart des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bern findet parallel zu den Sammlungsausstellungen Collection on Display eine dreiteilige Veranstaltungsreihe zum Thema Raum und Interieurs in der zeitgenössischen Kunst statt. Das Forschungsprojekt ebenso wie die Sammlungsausstellungen befragen Entwürfe, Modelle, Konzeptualisierungen und Interpretationen von Innenräumen in der zeitgenössischen Kunst.

 

In der Kunst der vergangenen zwanzig Jahre ist eine intensive Beschäftigung mit den modernistischen Utopien der Architektur- und Designgeschichte des 20. Jahrhunderts zu verzeichnen. Auch im zeitgenössischen Tanz und der Poesie lässt sich eine vergleichbare Entwicklung beobachten. Auffallend ist, dass die Anfänge dieser heute international verbreiteten Auseinandersetzung mit dem Ende des Kalten Krieges zusammenfallen. Claire Bishop greift in ihrem Vortrag Fragen auf, die unsere Beziehung zur Vergangenheit im Allgemeinen und zum Modernismus im Speziellen betreffen und beleuchtet, welche kulturellen Veränderungen durch die ausgeprägte Retrospektivität möglicherweise nicht stattfinden konnten.

 

Claire Bishop ist Professorin für zeitgenössische Kunst, Theorie und Geschichte der Ausstellung am CUNY Graduate Center New York. Zuletzt publizierte sie den Band Artificial Hells: Participatory Art and the Politics of Spectatorship (2012). Zudem ist sie Autorin für Artforum und weitere Publikationen.

 

 

 

Besucheradresse
Limmatstrasse 270
CH–8005 Zürich
Anreise

Postadresse
Postfach 1766
CH–8031 Zürich

Tel +41 44 277 20 50
Fax +41 44 277 62 86
info(at)migrosmuseum.ch

Öffnungszeiten
Di/Mi/Fr 11–18 Uhr
Do 11–20 Uhr
Sa/So 10–17 Uhr
Feiertage

Eintrittspreise
Erwachsene: CHF 12
Ermässigt: CHF 8
Do 17–20 Uhr: Eintritt frei
Mehr