The Collective Unconsciousness

 

Was passiert, wenn die Tagesgeschehnisse selbst Apokalyptiker überraschen? Schwierige Zeiten! Schon bei Albrecht Dürer sah der Modernisierungsschub vom Mittelalter zur Renaissance nicht fröhlich aus. Und heute? Unsere Wahrnehmung ist geprägt durch mediale Bilderfluten, welche die tiefsitzende Furcht vor der Veränderung gewohnter Lebensweisen schürt. Doch die Angst wechselt rasant ihre Formen. Angeheizt durch die Medien reihen sich Rezessionbefürchtungen, Rinderwahnsinn und der 11. September untrennbar auf der Projektionsfläche unseres kollektiven Unterbewusstseins aneinander. Doch wie ist der gesellschaftliche Umgang zwischen individuellem und kollektivem Handeln? Ein Beispiel ist der neue Zuspruch von Religionen bzw. Ersatzreligionen als Zeichen eigener Handlungsunfähigkeit.

 

Kuratiert von Heike Munder

Werkliste

Absalon: Cellule No. 2 (habitable)

Absalon

Cellule No. 2 (habitable)
1992 - 1993
Holz, Stoff, Karton, Glas, Sanitäre Anlagen, Gips
240 x 432 x 250 cm

Luchezar Boyadjiev: Treat of the Unknown

Luchezar Boyadjiev

Treat of the Unknown
2002
Digital Print, Holz, Guckloch

Anne-Lise Coste: Ohne Titel

Anne-Lise Coste

Ohne Titel
2002
Marker, Acryl, Leim, Silberfarbe und Collage (Magazin- und Illustriertenseiten) auf Papier
32 Teile: je 64 x 47 cm

Hanne Darboven: Welttheater

Hanne Darboven

Welttheater
1979
Offsetdruck
366 Blätter: je 21 x 29.7 cm

Berta Fischer: Ohne Titel

Berta Fischer

Ohne Titel
2002
Polyethylen-Folie, Lackspray

Veli Granö

The Path to the Quays House
2000 - 2001
1-Kanal-Video
10 min.

Veli Granö: My Baby was taken to Sirius

Veli Granö

My Baby was taken to Sirius
2001
1-Kanal-Video
2 min.

Fabrice Gygi: Local de vote

Fabrice Gygi

Local de vote
2001
Stahl verzinkt, Holz, Plane, Plexiglas
Grösse variabel

Mathilde ter Heijne: 1, 2, 3, ...10, wie niet weg is, is gezien

Mathilde ter Heijne

1, 2, 3, ...10, wie niet weg is, is gezien
2000
Radios, CD-Player, Zentralsteuerung
Ca. 70 x 220 x 200 cm

Katharina Jahnke: Narotic Nights

Katharina Jahnke

Narotic Nights
2002
Stoff, Text

Anna Jermolaewa: 3‘ Überlebensversuche

Anna Jermolaewa

3‘ Überlebensversuche
1-Kanal-Video
3 min.

Kerstin Kartscher: Ice Skater

Kerstin Kartscher

Ice Skater
2001
Hybrid- und Pigmentmarker auf Papier
151 x 328 cm

Maria Marshall: Don’t let the T-Rex get the children

Maria Marshall

Katya Sander: Shadows

Katya Sander

Shadows
2002
Diainstallation, transparente Leinwand, Holz
Grösse variabel

Besucheradresse
Limmatstrasse 270
CH–8005 Zürich
Anreise

Postadresse
Postfach 1766
CH–8031 Zürich

Tel +41 44 277 20 50
Fax +41 44 277 62 86
info(at)migrosmuseum.ch

Öffnungszeiten
Di/Mi/Fr 11–18 Uhr
Do 11–20 Uhr
Sa/So 10–17 Uhr
Feiertage

Eintrittspreise
Erwachsene: CHF 12
Ermässigt: CHF 8
Do 17–20 Uhr: Eintritt frei
Mehr